Menü
Klinik für integrative Medizin

Lokale Überwärmung

Die lokale (auch lokoregionäre) Überwärmung ist eine nichtoperative und schonende Behandlungsmethode bei Tumorerkrankungen und kann nach unseren Erfahrungen abhängig vom Krankheitsfall gute Erfolge erziehlen. 

Die starke Erhöhung der Temperatur im betroffenen Zellgewebe attackiert dieses auf vielerlei Weise. Es kommt unter anderem mit steigender Temperatur zu einem Mangel an Sauerstoff und Nährstoffen in diesem Gewebe. Die Unterversorgung bremst die Stoffwechselprozesse und damit die Teilung der Zellen. Zudem ist wissenschaftlich erwiesen, dass im überwärmten Gewebe eine temporäre Konzentration der körpereigenen Abwehrzellen in den Kapillaren erfolgt! 

Die Verknüpfung der Überwärmung mit der medikamentösen Therapie hat gezeigt, dass eine solche Koppelung die Wirkung beider Komponenten noch verstärkt. 

Eine entsprechende Geräteanordnung und Eindringtiefe der Wärme erlaubt den Einsatz der lokalen Überwärmung bei verschiedenen Tumorerkrankungen. Die Häufigkeit und Dauer der Anwendung von Überwärmung hängen vom individuellen Krankheitsbild ab. Die Therapie wird in der Regel gut vertragen. Der Patient liegt während der Behandlung auf einem Wasserbett. Die Erwärmung erfolgt mittels elektromagnetischer Wellen und erreicht für etwa 60 Minuten die vorgesehene Temperatur. Sie wird messelektronisch geregelt und unterliegt ständiger Kontrolle. 

Lokale Überwärmung
 

Hinweis:

Wir nehmen nicht für uns in Anspruch, dass die von uns angebotenen Behandlungen der Naturheilkunde einen Ersatz für Behandlungen der Schulmedizin darstellen oder gleiche Heilungserfolge erzielen. Unsere langjährige Behandlung von Tumorpatienten hat uns allerdings gezeigt, dass man mit der Behandlungen der Naturheilkunde – gerade auch in Kombination mit den von uns angebotenen schulmedizinschen Behandlungen – abhängig vom Krankheitsfall gute Heilungserfolge erzielen kann. 

Kontakt

Klinik Marinus am Stein

Biberstraße 30
83098 Brannenburg


Telefon: +49 80 34 / 908 - 0
Fax: +49 80 34 / 908 - 299


info@klinik-marinus.de

 

change languange: